Wer wir sind

SRS e.V. ist eine der führenden christlichen Sportorganisationen in Deutschland und wurde 1971 unter dem Namen „Sportler ruft Sportler“ von Helmfried Riecker gegründet. Seit 1987 ist SRS ein eigenständiger eingetragener Verein, der im Sportbund Rheinland organisiert ist. Unter dem Motto „Im Sport. Für Menschen. Mit Gott.“ setzen wir uns auf nationaler und internationaler Ebene dafür ein, dass Menschen aller Bereiche im und durch Sport in ihrem persönlichen Glauben an Jesus Christus gefördert, begleitet und betreut werden.

Derzeit sind bei SRS knapp 70 Mitarbeiter angestellt. Darüber hinaus engagieren sich bundesweit rund 600 Ehrenamtliche in mehr als 25 Sportarten. Seit 2009 betreiben wir zudem ein Sport- und Seminarzentrum (www.glockenspitze.de). Wir sind eine Non-Profit-Organisation, die auf Spendenbasis arbeitet und sich freiwillig regelmäßig auf den korrekten und satzungsgemäßen Umgang mit den anvertrauten Geldern prüfen lässt. Hierzu erhalten wir regelmäßig das Spenden-Prüfzertifikat der Evangelischen Allianz Deutschland.

Zu unseren Tätigkeitsfeldern gehört:

  • Ermutigung von Sportlern, ein Leben mit Jesus zu beginnen und zu führen
  • Sport-Camps & Trainingslager für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren.
  • Qualifizierung von Sportinteressierten, um andere Menschen in der Welt des Sports ganzheitlich zu unterstützen (auch in Zusammenarbeit mit dem Theologischen Seminar Rheinland – www.tsr.de)
  • Förderung und Betreuung von Sportlern im Profi- und Hochleistungsbereich sowie deren Umfeld.
  • Als Sportteams aktiv in 26 Sportarten (bei Camps, Wettkämpfen u.a.)
  • Inspiration und Unterstützung christlicher Gemeinden, Kirchen und Verbände zum Auf- oder Ausbau sportmissionarischer Dienste
  • Veranstaltungen mit SRS-Beteiligung in ganz Deutschland
  • Trainieren & Tagen im außergewöhnlichen Sporthotel www.glockenspitze.de

Arena FORUM werte.glaube.sport ist unser sportmissionarischer Kongress, den wir alle zwei Jahre ausrichten.

Wir möchten Sportmissionare, an der Sportmission Interessierte sowie Multiplikatoren aus dem deutschsprachigen Raum in ihrer Arbeit inspirieren, ausrüsten und ihnen möglichst niederschwellig geistliche Impulse und konkrete Tools an die Hand geben.